Datum

Plätze

Suchen
12 DEZ2022
11 Nächte
Raja Ampat Ultimate
3 freie Plätze
4041 CHF
3 freie Plätze

Abfahrt/Ankunft

ab:
12 Dez 2022
13:00
Sorong
an:
23 Dez 2022
12:00
Sorong

Preise & Verfügbarkeit

Twin/Double (1 2 3 4)
Unterdeck
4041 CHF
3 Plätze
1 Platz nur Frau
Twin (5 6)
Unterdeck
4041 CHF
ausgebucht
Double Seaview (7 8)
Oberdeck
4261 CHF
ausgebucht

Extrakosten zahlbar vor Ort

Park and port fees
300
EUR
 Angebotsanfrage
26 DEZ2022
12 Nächte
Raja Ampat Ultimate
2 freie Plätze
4900 CHF
2 freie Plätze

Abfahrt/Ankunft

ab:
26 Dez 2022
13:00
Sorong
an:
07 Jan 2023
12:00
Sorong

Preise & Verfügbarkeit

Twin/Double (1 2 3 4)
Unterdeck
4900 CHF
1 Platz nur Frau
Twin (5 6)
Unterdeck
4900 CHF
1 Platz nur Mann
Double Seaview (7 8)
Oberdeck
5140 CHF
ausgebucht

Extrakosten zahlbar vor Ort

Park and port fees
300
EUR
 Angebotsanfrage
09 JAN2023
12 Nächte
Raja Ampat Ultimate
1 freier Platz
4900 CHF
1 freier Platz

Abfahrt/Ankunft

ab:
09 Jan 2023
13:00
Sorong
an:
21 Jan 2023
12:00
Sorong

Preise & Verfügbarkeit

Twin/Double (1 2 3 4)
Unterdeck
4900 CHF
ausgebucht
Twin (5 6)
Unterdeck
4900 CHF
1 Platz nur Frau
Double Seaview (7 8)
Oberdeck
5140 CHF
ausgebucht

Extrakosten zahlbar vor Ort

Park and port fees
300
EUR
 Angebotsanfrage
16 APR2023
12 Nächte
Raja Ampat Ultimate
1 freier Platz
4900 CHF
1 freier Platz

Abfahrt/Ankunft

ab:
16 Apr 2023
13:00
Sorong
an:
28 Apr 2023
12:00
Sorong

Preise & Verfügbarkeit

Twin/Double (1 2 3 4)
Unterdeck
4900 CHF
ausgebucht
Twin (5 6)
Unterdeck
4900 CHF
1 Platz nur Mann
Double Seaview (7 8)
Oberdeck
5140 CHF
ausgebucht

Extrakosten zahlbar vor Ort

Park and port fees
300
EUR
 Angebotsanfrage
01 MAI2023
12 Nächte
Raja Ampat - Lembeh
verfügbar
ab
4900 CHF
verfügbar

Abfahrt/Ankunft

ab:
01 Mai 2023
13:00
Sorong
an:
13 Mai 2023
12:00
Bitung

Preise & Verfügbarkeit

Twin/Double (1 2 3 4)
Unterdeck
4900 CHF
4 Plätze
Twin (5 6)
Unterdeck
4900 CHF
>2 Plätze
1 Platz nur Mann
Double Seaview (7 8)
Oberdeck
5140 CHF
4 Plätze

Extrakosten zahlbar vor Ort

Park and port fees
300
EUR
 Angebotsanfrage
spätere Termine

Safarischiff

Die charmante Motoryacht MV Ambai wurde speziell für den Tauchbetrieb konzipiert und aus Eisenholz erbaut, bevor sie 2012 auf Jungfernfahrt für Wallacea Dive Cruises ging. Das französisch-indonesische Unternehmen verfügt über mehr als 17 Jahre Erfahrung als Tauchanbieter in Indonesien und bietet einen beispiellosen Service. Die Ambai wartet auf 32 Metern Länge mit großzügigen und komfortablen Einrichtungen für maximal 16 Taucher an Bord auf.

Beschreibung

Zentrum des Schiffs ist der großzügige, klimatisierte Restaurantbereich auf dem Hauptdeck. Hier werden auch die Briefings vor jedem Tauchgang abgehalten. In der Mitte des Raumes gibt es ein TV. Sowohl auf dem Hauptdeck als auch auf dem Oberdeck gibt es geschmackvoll eingerichtete Lounge-Bereiche, die zum Entspannen einladen.  Sowohl für nette Gespräche, als auch relaxte Stunden mit einem Buch, oder den ungestörten Mittagsschlaf findet sich immer ein passender Platz an Bord des 32 Meter Schiffs. Im hinteren Teil der Oberdecks befindet sich ein kleiner Raucherbereich.

Direkt an das großzügig bemessene Tauchdeck schließt sich die komfortable Tauchplattform an, die einen einfachen Einstieg in die drei Tauch-Dinghis ermöglicht. Direkt neben dem Tauchdeck befindet sich ein Kameraraum mit ausreichend Anschlüssen und Platz für jeden Fotografen.

Maximale Belegung

16

Kabinen

An Bord der Ambai stehen insgesamt acht schön gestaltete und komfortable Kabinen für 16 Personen zur Verfügung. Zwei Kabinen mit Doppelbett (ca. 9 qm) befinden sich auf dem Oberdeck. Auf dem Unterdeck stehen vier Kabinen mit Stockbett, sowie zwei Kabinen mit Doppelbett plus darüber liegendem Einzelbett (ca. 10 qm). Zur Ausstattung aller Kabinen zählen eine individuell-regulierbare Klimaanlage und ein eigenes Badezimmer mit Warmwasserdusche, separater Toilette und reichlich Stauraum.

Verpflegung

Im Rahmen der Vollpension werden drei reichhaltige Mahlzeiten und Snacks serviert. Westliche Speisen und typisch indonesische Gerichte bieten für jeden Geschmack das Richtige. Trinkwasser, Heißgetränke (Tee, Kaffee, Milch, Kakao) und Softdrinks sind im Kreuzfahrtpreis inbegriffen. Bier, Wein und Spirituosen sind extra zu zahlen.

Tauchen

Die Ambai fährt verschiedene Tauchsafaris in Raja Ampat und in der Banda Sea, einem Top-Revier für Begegnungen mit Hammerhai-Schulen. Seit 2019 fährt die komfortable Motoryacht außerdem die bisher nur wenig betauchte Triton Bay östlich von Ambon an. Die Artenvielfalt hier kann in vielerlei Hinsicht mit den berühmten Gewässern von Raja Ampat mithalten. Highlight in der Triton Bay sind außerdem die hier möglichen Walhai-Sichtungen.

Tauchbetrieb

Drei bis vier Tauchgänge werden pro Tauchtag angeboten, wobei der vierte Tauchgang oftmals ein Nachttauchgang ist. Alle Tauchgänge werden mit den drei Fiberglas-Dinghis organisiert, die von der hilfsbereiten Tauchcrew be- und entladen werden. Maximal vier Personen bilden eine Tauchgruppe, die von einem erfahrenen Guide begleitet wird.

Nitrox

Entsprechend zertifizierte Gäste tauchen kostenfrei mit Nitrox.

Mögliche Routen

Auf ihren ein- bis zweiwöchigen Tauchsafaris steuert die MV Ambai die besten Tauchreviere in Raja Ampat, der Banda Sea und die Triton Bay an.

Raja Ampat - 8-12 Nächte, meist ab/bis Sorong

Die Touren führen je nach Route nach zu den besten Tauchplätzen in Nord, Zentral und Süd Raja Ampat, einschließlich Misool und Wayag. Misool und die Dampier Strait bieten exzellente Weitwinkel-Fotomotive und begeistern mit großer Artenvielfalt. Mantas, die berühmten Wobbegong-Haie, große Fischschulen und farbenfrohe Weichkorallen erwarten die Taucher. Insbesondere die Tauchplätze rund um Batanta sind für herausragende Makro-Tauchgänge bekannt. Im Norden von Raja Ampat sorgt vorallem die unschlagbar schöne Insellandschaft über Wasser für traumhafte Ausblicke.

Banda Sea / Triton Bay - 10 oder 11 Nächte, z.B. ab Ambon bis Alor, oder ab Alor bis Saumlaki

Absolutes Highlight auf den Tauchsafaris in der Banda Sea sind die hier Möglichen Begegnungen mit Hammerhaien. An verschiedenen Plätzen können von September bis Dezember zum Teil große Schulen der eleganten Tiere beobachtet werden. Außerdem faszinieren die entlegenen Tauchplätze auf dem sogenannten "Ring of Fire" mit hervorragenden Sichtweiten (oftmals weit über 30 Meter) und einer insgesamt großen Biodiversität. Unterwasservulkane sorgen an einigen Plätzen für besonders interessante Topografien. Rund um Alor kommen vorallem auch Critter-Liebhaber auf ihre Kosten.

Auf einigen Tauchsafaris wird neben den Tauchplätzen der Banda Sea auch die Triton Bay angefahren. Das noch weitestgehend unbekannte Revier liegt in West Papua östlich von Ambon. Die Artenvielfalt hier kann in vielerlei Hinsicht mit den berühmten Gewässern von Raja Ampat mithalten. Weitere Besonderheit der Triton Bay sind die großen Chancen Walhaie zu sichten.

Ich wünsche eine Beratung

von Urs Seleger