Datum

Plätze

Suchen
15 DEZ2022
7 Nächte
Galapagos Islands with Wolf & Darwin
4 freie Plätze
5246 CHF
4 freie Plätze

Abfahrt/Ankunft

ab:
15 Dez 2022
Baltra
an:
22 Dez 2022
Baltra

Preise & Verfügbarkeit

Master Stateroom
Oberdeck
5246 CHF
2 Plätze
1 Platz nur Mann
1 Platz nur Frau
Deluxe Stateroom
Unterdeck
5246 CHF
2 Plätze
 Angebotsanfrage
22 DEZ2022
7 Nächte
Galapagos Islands with Wolf & Darwin
Groups Only (half or whole boat)
16 freie Plätze
6995 CHF
16 freie Plätze

Abfahrt/Ankunft

ab:
22 Dez 2022
Baltra
an:
29 Dez 2022
Baltra

Preise & Verfügbarkeit

Master Stateroom
Oberdeck
6995 CHF
8 Plätze
Deluxe Stateroom
Unterdeck
6995 CHF
8 Plätze
 Angebotsanfrage
29 DEZ2022
7 Nächte
Galapagos Islands with Wolf & Darwin
8 freie Plätze
6995 CHF
4996 CHF
Special %
8 freie Plätze

Abfahrt/Ankunft

ab:
29 Dez 2022
Baltra
an:
05 Jan 2023
Baltra
Galapagos Aggressor - $1999 Savings
Celebrate with a New Year's saving of $1999
Applies to individuals AND groups.
Specials are not retroactive; money saving discounts, other promotions and the non diver rate does not apply.

Preise & Verfügbarkeit

Master Stateroom
Oberdeck
6995 CHF
4996 CHF
1 Platz nur Frau
Deluxe Stateroom
Unterdeck
6995 CHF
4996 CHF
7 Plätze
1 Platz nur Mann
 Angebotsanfrage
23 MäR2023
7 Nächte
Galapagos Islands with Wolf & Darwin
1 freier Platz
6995 CHF
1 freier Platz

Abfahrt/Ankunft

ab:
23 Mär 2023
Baltra
an:
30 Mär 2023
Baltra

Preise & Verfügbarkeit

Master Stateroom
Oberdeck
6995 CHF
1 Platz nur Frau
Deluxe Stateroom
Unterdeck
auf Anfrage
ausgebucht
 Angebotsanfrage
30 MäR2023
7 Nächte
Galapagos Islands with Wolf & Darwin
1 freier Platz
6995 CHF
1 freier Platz

Abfahrt/Ankunft

ab:
30 Mär 2023
Baltra
an:
06 Apr 2023
Baltra

Preise & Verfügbarkeit

Master Stateroom
Oberdeck
auf Anfrage
ausgebucht
Deluxe Stateroom
Unterdeck
6995 CHF
1 Platz nur Frau
 Angebotsanfrage
spätere Termine

Safarischiff

Die Galapagos Aggressor III ist das dritte Schiff einer Baureihe, die bewusst auf Luxus und Eleganz ausgelegt worden ist. Es verfügt gleich über zwei großzügige Sonnendecks, eine gemütliche Lounge in einem geräumigen Salon, in dem auch die Mahlzeiten eingenommen werden. An der Bar werden leckere Cocktails gemixt. Das Taucherdeck ist weitläufig und verfügt über jede Menge Platz und Stauraum. Außerdem können die Gäste auch im bordeigenen Whirlpool entspannen. 

Beschreibung

Schlank und elegant wirkt die Galapagos Aggressor mit ihren 33 Metern Länge und sieben Metern Breite. Dass sie mit über zehn Knoten durch die Wellen gleiten kann, dafür sorgen zwei Turbo-Diesel, von denen jeder 300 PS leistet. Die acht Gästekabinen sind auf zwei Decks verteilt. Die beiden Beiboote fassen jeweils 12 Personen. Um das Wohl der Gäste kümmert sich eine neuköpfige Crew.

Maximale Belegung

16

Kabinen

Die Kabinen sind über zwei Decks verteilt. Im unteren Deck liegen die Deluxe-Kabinen mit jeweils zwei Einzelbetten. Darüber befinden sich die Master-Suiten, die unter anderem Panoramafenster haben und deren Betten sich auch zu einem Doppelbett verbinden lassen. Alle Kabinen sind klimatisiert. Sie verfügen über Bad und WC sowie ein Entertainmentsystem aus DVD und MP3.

Verpflegung

Die Mahlzeiten werden als Buffet serviert. Die Küche bereitet viel Meeresfrüchte, Landestypisches und Internationales. Außerdem werden zwischen den Tauchgängen auch Snacks angeboten. Besonderheit: Die Speisekarten für jeden Tag sind schon vor Abfahrt im Internet einsehbar.

Spezielle Informationen

Name: Galapagos Aggressor
Länge: 31 Meter.
Breite: 7 Meter.
Gästekabinen: 8 Kabinen in zwei Kategorien.
Duschen und Toiletten: je 1 pro Kabine.
Geschwindigkeit: 10 kn
Antrieb: 2 x Turbodiesel 300 PS
Kompressor. 2 Bauer mit Nitrox System
Wasser: unbegrenzt (Entsalzungsanlage)
Klimaanlage: In jeder Kabine

Tauchen

Die Nahe am Äquator gelegenen Galapagos-Inseln gehören zu den besten Tauchgebieten der Welt. Sie profitieren vom nährstoffreichen Humboldtstrom. Die vielen Kleinlebewesen sind Leckerbissen für solche Riesen wie Mantas und Walhaie und Nahrungsgrundlage für zahlreichen Fischarten.  Das wiederum lockt viele große Jäger in die Reviere. Hammerhaie treten in mächtigen Schulen auf, Gapalagoshai, Seidenhai und viele andere Haiarten finden hier ihr Jagdgebiet. Auch Delfine und Seelöwen sind Meeresbewohner, die den Tauchern hier immer wieder begegnen.

Tauchbetrieb

Drei bis vier Tauchgänge am Tag sind die Regel. Die Tauchgründe um Galapagos gelten als anspruchsvoll. Immerhin sind es ja Strömungen, die das nährstoffreiche Wasser bis in den Archipel führen. Zudem Ist das Wasser trotz Äquatornähe nicht immer angenehm warm zwischen September und Dezember können die Temperaturen manchmal bis zu zwischen 16 und 18 Grad sinken. Ein sieben Millimeter starker Neoprenanzug mit Kopfhaube ist dann sicher eine gute Wahl. Auch sonst können Sprungschichten das Wasser kurzfristig ziemlich abkühlen. Getaucht wird stets von einem der beiden Zodiaks aus. Zwei Bauerkompressoren sorgen stets für genügend Pressluft und Nitrox. Wer mit dem Mischgas tauchen will, muss den Aufpreis allerdings vor Ort in bar bezahlen.

Nitrox

Nitrox gegen an Bord bezahlbar

Mögliche Routen

Die Galapagos Aggressor bietet in der Regel siebentägige Tauchsafaris an. Die Routen unterscheiden sich je nach Jahreszeit. Von Januar bis Mai steht auch noch Cabo Marshal mit den  riesigen Mantas auf dem Programm

Ausgangspunkt ist die Insel Santa Cruz. Von dort geht es am zweiten Tag nach Bartolomé. Nach einer 14stündigen nächtlichen Überfahrt ist dann die Insel Wolf erreicht. Vor Wolf und der benachbarten Darwin-Insel wird dann mehrere Tage ausgiebig getaucht. Vor allem die großen Hammerhai-Schulen gehören hier zu den absoluten Höhepunkten. Mit Glück können dort auch schon mal Walhaie und sogar Orca beobachtet werden. Auf der Rückfahrt können bei einem Zwischenstopp in Fernandina Galapagos-Pinguine, die einzigartigen Meerechsen und andere Tiere, wie die flugunfähigen Kormorane bestaunt werden, die die Galapagos-Inseln so außergewöhnlich machen.  Die Tauchsafari endet mit einem Tauchgang am Cousins Rock, wo Adlerrochen zu erwarten sind.

Ich wünsche eine Beratung

von Urs Seleger