Datum

Plätze

Suchen
10 DEZ2022
7 Nächte
Exuma Cays and Southwest Eleuthera
4 freie Plätze
2895 CHF
4 freie Plätze

Abfahrt/Ankunft

ab:
10 Dez 2022
Nassau
an:
17 Dez 2022
Nassau

Preise & Verfügbarkeit

Deluxe Stateroom
Unterdeck
auf Anfrage
ausgebucht
Quad Stateroom
Unterdeck
2895 CHF
4 Plätze
 Angebotsanfrage
17 DEZ2022
7 Nächte
Exuma Cays and Southwest Eleuthera
3 freie Plätze
3095 CHF
3 freie Plätze

Abfahrt/Ankunft

ab:
17 Dez 2022
Nassau
an:
24 Dez 2022
Nassau

Preise & Verfügbarkeit

Deluxe Stateroom
Unterdeck
auf Anfrage
ausgebucht
Quad Stateroom
Unterdeck
3095 CHF
3 Plätze
 Angebotsanfrage
31 DEZ2022
7 Nächte
Exuma Cays and Southwest Eleuthera
3 freie Plätze
2321 CHF
3 freie Plätze

Abfahrt/Ankunft

ab:
31 Dez 2022
Nassau
an:
07 Jan 2023
Nassau

Preise & Verfügbarkeit

Deluxe Stateroom
Unterdeck
auf Anfrage
ausgebucht
Quad Stateroom
Unterdeck
2321 CHF
3 Plätze
 Angebotsanfrage
07 JAN2023
7 Nächte
Exuma Cays and Southwest Eleuthera
5 freie Plätze
ab
3095 CHF
5 freie Plätze

Abfahrt/Ankunft

ab:
07 Jan 2023
Nassau
an:
14 Jan 2023
Nassau

Preise & Verfügbarkeit

Deluxe Stateroom
Unterdeck
3295 CHF
1 Platz nur Mann
Quad Stateroom
Unterdeck
3095 CHF
4 Plätze
 Angebotsanfrage
14 JAN2023
7 Nächte
Exuma Cays and Southwest Eleuthera
3 freie Plätze
3095 CHF
3 freie Plätze

Abfahrt/Ankunft

ab:
14 Jan 2023
Nassau
an:
21 Jan 2023
Nassau

Preise & Verfügbarkeit

Deluxe Stateroom
Unterdeck
auf Anfrage
ausgebucht
Quad Stateroom
Unterdeck
3095 CHF
3 Plätze
 Angebotsanfrage
spätere Termine

Safarischiff

Komfort hat einen hohen Stellenwert auf der Bahamas Aggressor. Das zeigt sich deutlich in dem großzügigen Salon mit seinen behaglichen Sitzecken. Dort findet sich auch eine Video- und HiFi- Anlage. Eine kleine Bücherei bietet immer etwas für Leseratten. Und dann ist da natürlich noch die wohl sortierte Bar. Zwei Sonnendecks laden zur Entspannung ein. Und wer dann noch immer nicht entspannt genug ist, der kann auch noch im Whirlpool relaxen.

Beschreibung

Mit 30 Metern Länge und sieben Metern Breite ist das Schiff für 14 Tauchgäste sehr gut proportioniert. Sie werden in insgesamt sechs Kabinen untergebracht. Bei der Ausstattung wurde großer Wert auf Komfort und Luxus gelegt. Für das Wohl der Passagiere sorgen fünf Crew-Mitglieder.

Maximale Belegung

14

Kabinen

Die Bahamas Aggressor ist mit insgesamt sechs Kabinen ausgestattet. Dabei handelt es sich um fünf Deluxe-Doppelkabinen und eine Viererkabine, die sich von den Doppelkabinen durch Stockbetten unterscheidet.  Alle Kabinen sind mit einer Entertainment-Einheit ausgestattet. Sie verfügen alle über eine individuell regelbare Klimaanlage. Die Doppelkabinen sind mit Bad und WC ausgestattet, nur bei der Viererkabine befundet sich das Bad außerhalb. Und für die schönen Haare gibt’s in jeder Kabine auch noch einen Föhn.

Verpflegung

Es gibt drei Mahlzeiten am Tag, entweder als Menu oder als Buffet. Wie bei der Aggressor-Fleet überall üblich kann der Gast schon vor der Reise die Speisekarte per Internet studieren. Donnerstags gibt’s zum Beispiel Spaghetti Bolognese oder gebratenen Truthahn auf der Bahamas Aggressor.

Spezielle Informationen

Name: Bahamas Aggressor
Länge: 30 Meter.
Breite: 8 Meter.
Maschine: ns
Wasservorrat: ns
Besatzung: 5
Gästekabinen: 6 Kabinen in drei Kategorien.
Duschen und WC: In jeder Doppelkabine. Viererkabine Du/WC außen
Klimaanlage: Individuell
Beiboote. 1

Tauchen

Die Bahamas erstrecken sich über eine Länge von mehr als 1200 Kilometer und werden aus einem Labyrinth von Hunderten verschiedener Inseln gebildet. Entsprechend groß sind hier Artenvielfalt und Fischreichtum. Mit seinen unterschiedlichen Tour-Angeboten deckt die Bahamas Aggressor einen großen Teil der Bahamas ab. 

Tauchbetrieb

Getaucht wird auf der Bahamas Aggressor meist direkt von Boot, was dank einer großzügigen Taucherplattform auch kein großes Problem darstellt. Zudem wird oft nach dem Open-Pool-Prinzip getaucht. Jeder kann ins Wasser wann er will. Allerdings muss im Buddy-System getaucht werden. Das Non-Limit-Tauchen soll sich aber auf Fünf Tauchgänge am Tag beschränken. Unterwasserfotografen finden genügen Platz für das Zusammenbauen oder reinigen ihrer Ausrüstung. Natürlich kann sich jeder Taucher auch dem Tauchguide auf der Bahamas Aggressor anschließen. Tauchen mit Nitrox ist möglich, kostet aber extra. Die Tanks sind alle mit INT-Anschlüssen versehen. Daher ist es ratsam, einen Adapter auf DIN-Anschlüsse mit zu nehmen.

Nitrox

Nitrox gegen Aufpreis

Mögliche Routen

Die Bahamas Aggressor operiert von Nassau aus, der Hauptstadt der Bahamas. Von dort werden drei unterschiedliche Touren angeboten. Die Touren dauern je nach Ziel zwischen einer Woche und zehn Tage.

Auf der “Welcome Bahamas Tour” bekommt der Gast einen Überblick über die Unterwasserwelt der Bahamas. Getaucht wird vorbiegen im Nationalpark „Exuma Cays Land & Sea Park“. Dieser Tour dauert eine Woche bei sieben Übernachtungen. Eine Tour durch den Nationalpark wird auch als zehntägige Tauchsafari angeboten. Eben solange dauert die Reise bei der Tour „Westend Northern Adventure“, die unter anderem nach Bimini führt. Schließlich wird eine Safari nach Tiger Beach gleich in zwei Versionen angeboten. Zu dem Hotspot der Bahamas können die Gäste zwischen einer einwöchigen Tour und einer zehntägigen Reise wählen. Die Touren starten in der Regel samstags. Dann legt die Bahamas Aggressor am Jetty des „Old Bahama Resorts“ ab.

Ich wünsche eine Beratung

von Urs Seleger